Über uns

Das Dernbachtal ist ein Kleinod im Pfälzer Wald, wird umrahmt von den Burgruinen Neuscharfeneck und Ramburg mit den malerisch gelegenen Orten Ramberg und Dernbach. Genau hier entstand die Idee, die im Jahre 2006 zur Gründung der Dernbachtaler Mundharmonie führte.

Seit 2007 musizieren wir zu verschiedenen Anlässen in unserer Region. In erster Linie wollen wir in unserer Freizeit Spaß und Freude mit der Musik haben und andere Menschen daran teilhaben lassen.

Inzwischen sind wir 14 Musikerinnen und Musiker: 10 Mundharmonikas, 2 Gitarren, 1 Rhythmus u. 1 Sängerin. Elli Metz, mit Gitarre und Mundharmonika vertraut, leitet die Gruppe und vermittelt uns die notwendigen musikalischen Fähigkeiten. Die Mitglieder stammen aus Billigh.-Ingenheim, Böhl-Iggelheim, Bornheim, Dernbach, Hayna, Herxheim, Landau, Neupotz, Oberotterbach, Offenbach und Ramberg.

Im wesentlichen besteht unser Repertoire aus Volksliedern (besonders auch pfälzer Lieder), Oldies, Schlager, Chanties sowie geistliche- und Weihnachtslieder.

Unser Motto: Wir wollen uns und anderen mit der Musik Freude bereiten.


Mitgliedschaft

Wollen Sie bei uns Mitglied werden? Dann wenden Sie sich bitte an die unten angegebene Kontaktadresse. Vorausgesetzt werden allerdings Grundkenntnisse des Mundharmonika- bzw. Gitarrenspiels. Ein E-Bass-Spieler würde noch besonders gut in unsere Gruppe passen. Unsere Lieder werden in 7 verschiedenen Dur-Tonarten gespielt: C, D, E, F, G, A und Bb.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt. Ihre Fragen werden wir gern beantworten. Nutzen Sie auch die Gelegenheit und hinterlassen Sie uns Ihre Meinung in unserem Gästebuch (Footer - unten).

Short News

Auch wir haben uns an die Vorsichtsmaßnahmen im Hinblick auf das Corona-Virus zu halten. Leider finden aus diesem Grunde nur selten Auftritte statt. Zur Zeit ist kein weiterer geplant. Das bedauern wir sehr, zumal es uns und hoffentlich auch Ihnen immer viel Freude bereitet hat. Sogar unsere Übungsstunden fallen dabei ins Wasser. Wenn wir damit einen Beitrag zur Eindämmung des Virus leisten können, beugen wir uns gern diesen äußeren Umständen.

Wir hoffen, dass Sie gesund diese Krise überstehen und dass wir uns bald bei einer Veranstaltung wiedersehen bzw. -hören können.

Eine Grafik